Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Suche

Suche

Schnellnavigation

YouTube-Kanal

Das Johann-Vanotti-Gymnasium hat einen Kanal bei YouTube. Schauen Sie doch mal vorbei!

JVG-N-Hof
.

Schullandheim 1617 8b Oberammergau

SLH17_Klasse 8b.jpg

Die Klasse 8b des JVG war vom 19.06. bis 23.06. in Oberammergau im Schullandheim.

 

 

Montag: Am Montag den 19.06.2017 sind wir mit dem Bus losgefahren. Die Fahrt war aufregend, weil sich alle auf die nächsten Tage gefreut haben. Um ca. 10.30 Uhr sind wir angekommen. Nach einer kurzen Wartezeit durften wir dann in die Jugendherberge. Zuerst haben wir in unseren einfarbigen Zimmern die Betten bezogen. Danach folgte eine kurze Wanderung durch den Wald zu der Sommerrodelbahn. Zuerst mussten wir mit dem Sessellift auf den Berg fahren, um anschließend mit der Rodelbahn hinunterzufahren. Da es so spaßig war, wollten wir alle noch einmal fahren. Um 18 Uhr gab es Abendessen. Danach hatten wir Freizeit. Um 22 Uhr war dann unsere Handyabgabe und Nachtruhe.

 

Dienstag: Morgens sind wir um 7.30 Uhr aufgestanden. Wir haben uns fertiggemacht und sind zum Frühstücken gegangen. Danach haben wir uns in der Lobby getroffen und unser Bus fuhr um 9 Uhr vom Busbahnhof ab. Im Bus haben viele geschlafen und manche haben Unruhe gestiftet. Nach 45 Minuten kamen wir in Garmisch an. Danach sind wir ungefähr eine halbe Stunde zur Ski-Schanze gelaufen. Dort mussten wir eine dreiviertel Stunde in der Sonne warten, bis uns unser Guide abgeholt hat. Wir hatten eine Führung im Stadion, auf der Skischanze und im Richterhaus. Abschließend sind manche mit dem „Flying Fox“ die Schanze hinuntergeflogen. Als wir wieder in der Stadt Garmisch angekommen sind, hatten wir ungefähr 3 Stunden Freizeit. In der Jugendherberge gab es wieder um 18 Uhr Abendessen. Gleich danach machten wir in zwei verschiedenen Gruppen eine Nachtwanderung. Die erste Gruppe ging im Hellen los und die 2. Gruppe folgte eine halbe Stunde später im dämmerden Licht. Nachdem wir wieder in der Herberge ankamen, haben wir uns gleich schlafen gelegt.

 

Mittwoch: Wie jeden Morgen gab es auch heute wieder ab 7.30 Uhr Frühstück. Um 9.15 Uhr liefen wir von der Jugendherberge zur ca. 5 min. entfernten Bushaltestelle und von dort aus fuhren wir ca. 30 min. zur Loisach nahe Garmisch. Nach einer kurzen Einführung stiegen wir auch schon in unsere Boote und fuhren 2 Stunden 14 km flussabwärts. Da das Wetter so warm war, war das eiskalte Wasser eine gute Erfrischung. Der Ausflug fand zusammen mit der Klasse 8d statt. Als wir wieder in der Jugendherberge waren, hatten wir noch etwas Freizeit. Von 15 bis 18 Uhr hatten wir eine Führung durch Oberammergau. Dort lernten wir einiges über die dort praktizierte Passion und die im Ort verbreiteten Schnitzereien. Danach war bis zum Abendessen Freizeit und wie gewohnt um 22 Uhr Nachtruhe.

 

Donnerstag: Nach dem Frühstück haben wir uns mit Jutha zu „Natur zum Anbeißen“ getroffen. Mit ihr sind wir zu einer Wiese gelaufen um dort Kräuter für unsere Kräuterbutter zu sammeln. Auf dem Weg dorthin hat sie uns einzelne Pflanzen gezeigt und sogar wie man Brennnesseln isst ohne sich den Mund zu „verbrennen“. Auf der Wiese angekommen, haben wir uns in Gruppen aufgeteilt um einzelne Pflanzen zu sammeln und sie anschließend vorzustellen (inkl. selbstgeschriebenem Gedicht). Vor der Jugendherberge haben wir die Kräuter geschnitten und durch das Schütteln der Sahne Butter hergestellt. Danach haben wir die fertige Kräuterbutter mit Brot gegessen. Mittags sind wir ungefähr eine halbe Stunde zum örtlichen Schwimmbad gelaufen. Nach drei Stunden sind wir zurückgegangen. Auf dem Weg haben die Lehrer uns noch ein Eis spendiert. Abends sind alle drei Klassen am Lagerfeuer gesessen und haben Stockbrot gemacht. Davor gab es noch ein kleines Quiz über unsere Klasse und dieses Schuljahr. Das war mega lustig.

 

Freitag: Nachdem wir früh morgens aufgestanden sind, frühstückten wir in der Kantine. Nun hatten wir noch Zeit zum Kofferpacken und Zimmer aufräumen. Mit Besen und Müllsäcken putzten wir unser Zimmer blitzeblank. Leider war es nun schon Zeit zu gehen. Die schöne Zeit zusammen ist wie im Flug vergangen. Es war eine tolle Woche von der wir schöne Erinnerungen mitnehmen können. Zum Glück war noch genug Zeit da, um ein Klassenfoto mit der Jugendherberge im Hintergrund zu machen. Danach erwartete uns eine lange Busfahrt, zurück in das "langweilige" Schulleben.

 

SLH17_Klasse 8b.jpg

 

Die Klasse 8b mit Frau Braun und Herrn Blankenhorn



Autor: reut -- 07.09.2017; 11:36:49 Uhr



  • PDF
.