Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30

Suche

Suche

Schnellnavigation

YouTube-Kanal

Das Johann-Vanotti-Gymnasium hat einen Kanal bei YouTube. Schauen Sie doch mal vorbei!

Sie sind hier: www.jvg-ehingen.de
JVG-N-Hof
.

Frühjahr 2009

Nanjing Foreign Language School – Johann-Vanotti-Gymnasium Ehingen

vom 17. 04. – 01.05.2009

Als eine Gruppe von 11 Schülerinnen und Schülern, zwei Müttern und den beiden Lehrerinnen Frau Wang-Stehle und Frau Wohlhüter sind wir dieses Jahr im April wieder nach China zum Austausch geflogen.

Erfahrungen und Einblicke in das Alltagsleben unserer chinesischen Gastfamilien machten den Aufenthalt für uns alle sehr spannend. Durch Frau Wang-Stehle wurden uns Teile chinesischer Kultur und Traditionen vermittelt.

Die ersten Tage in Peking verbrachten wir als Touristen und genossen die Sehenswürdigkeiten der chinesischen Hauptstadt. Die Große Mauer, die Verbotene Stadt und der Kaiserpalast, der Platz des Himmlischen Friedens mit den wahnsinnig vielen Menschen beeindruckten uns sehr.

Nach unseren ersten vier Tagen in Peking fuhren wir per Nachtzug nach Nanjing, um dort die restlichen 10 Tage zu verbringen. Als Abenteuer gestaltete sich unsere 9-stündige Fahrt im Schlafwagen des Zuges, doch nach einem kurzen Kampf mit unserem Gepäck wurden wir auch mit dem relativ geringen Platz fertig.

In Nanjing bekamen wir an der Schule den halben Tag Unterricht, zum Beispiel in Tai Chi, Kalligraphie, chines. Malerei und Scherenschnitt. Den restlichen Tag verbrachten wir damit, uns die Sehenswürdigkeiten Nanjings anzusehen, darunter die Stadtmauer, der Jiming-Tempel, die Jangtse-Brücke, das Sun-Yat-Sen Mausoleum und das John-Rabe-Haus.

Das Essen war jedesmal aufs Neue ein kleines Abenteuer. Bei den meisten Dingen konnten wir uns wirklich nicht vorstellen, was genau wir da aßen. Aber geschmeckt hat es uns immer.

Manchmal wurden wir durch chinesische Spezialitäten etwas irritiert, wie zum Beispiel durch Entenköpfe, Hühnerfüße, Schweinefüße, Aale, Tintenfische, Frösche und aufgespießte Skorpione, die noch überraschend lebendig waren.

Wie in jedem Jahr, so hat auch dieses Jahr jeder von uns nicht nur jede Menge Souvenirs mitgebracht, sondern auch viele neue Erfahrungen, nette Erinnerungen und vor allem viele Geschichten zu erzählen.

... und wir waren dabei:

Christiane Haase (8a), Yvonne Hemmler (8b), Ramon Schöllkopf (8d), Linus Kolandt (9b), Christian Csepej (9c),Theresa Stubhan (10a), Alexandra Lanzinger (10c), Michaela März (10c), Madlen Prang (11c), Nicole Christner (Jgst. 1), Dominik Dornberger (Jgst. 2), Frau Brinkschmidt-Haase, Frau Stubhan, Frau Wang-Stehle, Frau Wohlhüter.

Bericht: Theresa Stubhan (Kl.10a)                                              Foto: Cornelia Wohlhüter

China 2009

China 2009

China 2009



Autor: WebsiteAG -- 10.07.2013; 08:18:14 Uhr



  • PDF
.